Zur Startseite Buchecker Verlag

Ursula Kraft

Mäusetage

Lektüre und Arbeitsheft in einem Buch
60 Seiten
Illustrationen in Schwarzweiß
Spiralbindung; 6,50 EUR
ISBN 978-3-936156-16-4
ab 8 Jahren


zur
versandkostenfreien
Bestellung


Sophie und ihre Geschwister finden vier winzige, verwaiste Feldmäuse. Der spontane Entschluss, sie mit nach Hause zu nehmen, hat Konsequenzen ­ die Kinder haben plötzlich die Verantwortung für diese kleinen Lebewesen...

Neben dieser einfühlsamen und informativen Geschichte bietet das Buch auf vielen abwechslungsreich gestalteten Seiten die unterschiedlichsten Möglichkeiten zum eigenen kreativen Arbeiten: Die Kinder können rätseln, malen, nachdenken, lesen, singen, sich informieren, spielen und auch selbst kleine Geschichten schreiben.
Somit ist dieses Buch auch ideal für die Freiarbeit geeignet.

Eine echte "Mitmach"-Geschichte!



Leseprobe aus dem Buch "Mäusetage"

Donnerstag, 11. Juni, vormittags
Gestern hatten wir fast keine Hoffnung mehr. Alle tranken schlecht und zwei zogen die Hinterbeinchen nach. Aber heute früh hat Marlene sie lange gestreichelt und gewärmt und dann beim Trinken – die Überraschung! Sie nuckelten wieder fest an ihrer Spritze und ließen sich’s schmecken.
Wir reiben sie nach dem Trinken immer vorsichtig mit einem weichen Papiertaschentuch ab, weil die Fellchen von der Milch feucht sind. Im roten Lampenschein werden sie ganz schnell trocken. Sie haben runde Bäuchlein und sehen richtig gesund aus.

Nachmittags
Wenn ich sie so anschaue, wie sie daliegen und im Schlaf mit ihren Schnäuzchen kleine Saugbewegungen machen, dann denke ich:
„Was fühlt wohl so ein winziges Geschöpf? Vermisst es seine Mutter? Und was spürt es, wenn es sterben muss?“
Ich stell mir so ein taumeliges Gefühl vor, einen leichten Kopf und ganz weiche Knochen – halb Traum, halb Wirklichkeit –
und alles wie im Nebel...
Als ich eine Lungenentzündung mit hohem Fieber hatte, da war das so.

Diese Tiere sind noch so klein (ohne Schwanz nicht länger als mein Zeigefinger), wissen aber bestimmt schon alles, was sie für ihr Feldmaus-Leben brauchen: Wie man Gänge gräbt, Nist- und Vorratshöhlen baut, wie man sich vor hungrigen Katzen und Mäusebussarden in Acht nimmt und sich Nahrung sucht. All das steckt schon in ihren Mäuseköpfen.

Wenn ich die Augen zusammenkneife und mir diese Köpfe anschaue, kann ich sie mir auch groß vorstellen und dann erinnern sie mich an Hamster- oder sogar Biberköpfe...

Spät abends
Plötzlich hatte ich die Idee, dass sie noch etwas anderes brauchen als immer nur Kondensmilch mit Fencheltee.

Ich brachte ihnen ein Stückchen Apfel und eine kleine Karotte. Noch, als ich die Sachen in der Hand hielt, stürzten sie sich drauf! Sie hielten den Apfel mit ihren Krallen fest, bissen davon ab und kauten. Es war bestimmt die erste feste Nahrung ihres Lebens!!
Auch von der Rübe probierten sie, aber der Apfel schmeckte ihnen viel besser. So ein Freudentag!!


Drei Beispielseiten aus dem Lektüreteil des Buches "Mäusetage"

Vier Beispielseiten aus dem Arbeitsteil des Buches "Mäusetage"

© Buchecker Verlag

Für die Suchmaschine: Mäusetage von Ursula Kraft, Buchecker Verlag, Kinderbuch, Tiere, Verantwortung, Maus, Mäuse, Grundschule, Arbeitsheft, Freiarbeit, Mitmachbuch, Mitmachgeschichte, Mitmach-Buch, Mitmach-Geschichte, Quiz, Lied, Spiele